WARUM FEIERN WIR?

Anlass war das 1000-jährige Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung Stendals

Wir haben uns damals als Ausrichterstadt beworben, um mit dem 23. Sachsen-Anhalt-Tag ein besonderes Highlight im Jubiläumsjahr zu schaffen. Bedingt durch Corona mussten wir schweren Herzens den Sachsen-Anhalt-Tag für das Jahr 2022 absagen. Nach Stadtratsentscheidung im März 2023 wurde beschlossen, dass der 23. Sachsen-Anhalt-Tag im Jahr 2024 nachgeholt wird. Damit wird uns nach 1997 zum zweiten Mal die Ehre zuteil, als erste Stadt in Sachsen-Anhalt noch einmal dieses besondere Landesfest durchführen zu dürfen und somit Gastgeber für die Landkreise, Städte, Vereine und Besucher zu sein.

GRUSSWORT DES OBERBÜRGERMEISTERS

Liebe Stendalerinnen und Stendaler, liebe Besucherinnen und Besucher aus Sachsen-Anhalt, liebe Weitgereiste,

zum zweiten Mal ist die Hansestadt Stendal nun stolze Gastgeberin unseres Landesfestes. Beim 23. Sachsen-Anhalt-Tag präsentieren wir die Vielfalt der Hansestadt Stendal, der Altmark und des ganzen Bundeslandes. Neben den Kommunen, Behörden und Hilfsdiensten gestalten auch die heimischen Wirtschaftsunternehmen sowie Verbände und Vereine unser Fest mit. Ich lade Sie herzlich ein, sich mit Ihrem Verein oder Projekt einzubringen und im Spätsommer 2024 mit uns gemeinsam zu feiern.

Mehr lesen
Unsere Hansestadt hat nach dem Stendaler Sachsen-Anhalt-Tag im Jahr 1997, auch 2022 als Ausrichterstadt den Zuschlag erhalten – nach der pandemiebedingten Absage können wir nun vom 30. August bis 1. September 2024 zur größten Bühne des Landes werden.

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten lohnt es sich in solch eine Veranstaltung zu investieren, denn das gemeinsam gestaltete Landesfest wird die verbindende Kraft der Begegnung fördern; unser „Wir-Gefühl“ beleben, aber auch wertvolle Impulse in die Altmark tragen.

Daneben wünsche ich mir, dass wir gemeinsam ein wenig Leichtigkeit genießen können und dass jede und jeder an einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Landesfest teilhaben kann.

Mit den besten Wünschen für ein inspirierendes Fest voller Begegnungen grüßt,

Ihr
Bastian Sieler
Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal

AKTUELLES

Unter Aktuelles sind alle wichtigen Neuigkeiten auf dem Weg zum 23. Sachsen-Anhalt-Tag in der Hansestadt Stendal zu finden. Egal ob allgemeine Informationen zum Ablauf, Vorstellung der Programmpunkte, neue Partner an unserer Seite oder organisatorische Hinweise. Weiterführende und ausführliche Posts, Reels und Videos gibt es über unsere Social-Media-Kanäle.

ANREISEINFORMATIONEN

Die Hansestadt Stendal ist Kreisstadt des Landkreises Stendal und mit rund 41.500 Einwohnern die größte Stadt sowie Verkehrsknotenpunkt in der Altmark in Sachsen-Anhalt. Am besten erreicht man Stendal mit der Bahn, aber auch mit dem Auto, Bus sowie Fahrrad kommt man gut in die Stadt.

Anlässlich des 23. Sachsen-Anhalt-Tages werden die regionalen und überregionalen Verkehrsbetriebe zahlreiche Sonderfahrpläne einrichten. Außerdem gibt es einen Shuttleverkehr von den Großparkplätzen ins Festgebiet und wieder zurück. Erstmalig wird es auch einen Parkplatz für Motorräder und dazugehöriger Umkleidemöglichkeit geben.

HÄUFIGE FRAGEN

Um vorab so gut wie möglich über den 23. Sachsen-Anhalt-Tag zu informieren, haben wir im Folgenden bereits mögliche Fragen und dazugehörige Antworten zusammengefasst.
1Wie viele Besucher*innen werden zum 23. Sachsen-Anhalt-Tag in der Hansestadt Stendal erwartet?
Über drei Festtage verteilt erwarten wir etwa 150.000 Gäste aus allen Bundesländern.
2Was kostet der Eintritt?
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des 23. Sachsen-Anhalt-Tages ist kostenfrei.
3Wo kann ich am Festwochenende parken?
Es wird zwei Großflächenparkplätze geben, sowie einen extra Behindertenparkplatz und einen Fahrradparkplatz.

P1 - Flugplatz-Stendal-Borstel
P2 - Total-Tankstelle Röxe

Die genaue Lage der Parkplätze entnehmen Sie bitte der Festgebietskarte.
4Wie komme ich vom Parkplatz ins Festgebiet?
Zwischen Parkplatz und Festgebiet wird es einen Shuttleverkehr geben.
5Wo befindet sich das Festgebiet?
Das Festgebiet befindet sich ausgehend vom Marktplatz über die nördliche Breite Straße, Bismarckstraße, Schützenplatz, Parkstraße, Ostwall, Rathenower Straße, Schadewachten über die südliche Breite Straße zurück zum Markt.

Welche Straßenzüge im einzelnen betroffen sind, findest du im interaktiven Stadtplan.

WIR DANKEN UNSEREN PARTNERN UND HELFERN

Der Sachsen-Anhalt-Tag wird seit 1996 in jedem Jahr, bis auf wenige Ausnahmen, in einer anderen Stadt veranstaltet. Im Jahr 2017 wurde mittels Beschluss der Landesregierung festgelegt, dass der Sachsen-Anhalt-Tag künftig nur noch im Zweijahres-Rhythmus stattfinden wird. Dabei wird die kulturelle Vielfalt des Landes präsentiert, um die Identifikation mit dem eigenen Land und die Steigerung des Zusammengehörigkeitsgefühls des Landes Sachsen-Anhalt zu stärken. Dazu nehmen viele öffentliche und private Einrichtungen teil, die in Sachsen-Anhalt aktiv sind sowie sich mit diesem Bundesland verbunden fühlen.

Wir möchten an dieser Stelle allen Hauptpartnern ganz herzlich für die wertvolle Unterstützung und Zusammenarbeit danken!